Category Seelenschmerz

Zeit

Es ist spät.
Zu spät
für mich

viel zu spät

aber
welche Bedeutung
hat die Zeit
denn noch
für mich?

Sie ist nutzlos
für mich ?
Die Zeit.

Doch:
Von ihr
hängt so
viel ab.
Sagt man.

Dennoch ?
Für mich
hat sie keinerlei
Kraft.
Sie ist
letztendlich
nichts weiter
als
eine Messung
dessen
was wir
Leben nennen.

Sie zählt nur
unnütze Sekunden
unserer Existenz.

Das ist es nicht wert

Von Nefraius

Read More

Hoffnung

Hoffnung?
Verhöhne mich nicht
der Spott schmerzt
umso mehr

die Hoffnung
Ließ ich hinter mir zurück

die Hoffnung
macht es nur schlimmer
sie lässt dich glauben
sie lässt dich bangen

und zurück bleiben
Scherben…
Scherben, die nie
verschwinden

zu viele
oh, viel zu viele
um sie zu beseitigen
zu wenig
um daran zu sterben

sie lassen uns am Leben
quälen uns
mit ihrer Inhaltslosigkeit
verwunden uns
doch nicht tödlich

es wäre auch zu schön

Von Nefarius

Read More

Schmerz

Leer.
Alles in mir
ist leer.
Da gibt es keine
großen Gefühle
keine farbenfrohen
Regenbögen
Oder prickelnde Worte
nur diese
unheimliche Leere
in mir.

Ich kann nichts sehen
nichts fühlen
lasse es nicht zu.

Wenn man sich selbst
nicht mehr f?hlen kann
ist man dann
abartig?
Bin ich es?

Doch mittlerweile
bin ich froh
darüber.

Das macht es
in gewisser Weise
einfacher
für mich.

Ich kann nichts sehen
nichts fühlen
nicht einmal
die Angst
die mir früher
die Luft zum Atmen nahm.
nicht einmal
das.

Nur Schmerz
ein bodenloser
dumpfer
Schmerz
irgendwo
in mir verborgen.

Das ist alles…

Und doch ist es
so viel mehr

von Nefarius

Read More

Der Spiegel

Ich sehe Dich an und blicke in ein tränenverweintes Gesicht.
Ich rede mit Dir,
doch Du gibst mir keine Antwort.
Ich versuche Dich zu trösten,
Dir zuzureden,
dass Du sie vergessen sollst,
doch Du siehst mich nur verständnislos an.
Ich streichel Deine Wange,
doch statt einer warmen sanften Haut,
berühre ich das kalte Glas meines Spiegels.

Read More

Leben

Es ist spät
die Kälte frisst sich
gnadenlos durch die Kleider
sie höhlt dich aus
lässt dich so fühlen
wie es tief in dir aussieht
du stehst vor
dem Stein
liest immer und immer wieder
denselben Namen
kannst es nicht fassen
willst es nicht fassen
nun haben sie dir
auch noch das genommen
was dir am meisten bedeutete
jetzt hast du nichts mehr
woran es sich zu glauben lohnte

die Finsternis
drängt sich über Gräber
in dich Sie hüllt dich ein
lässt deine Tränen
unsichtbar werden
im Dunkel der Nacht
Schluchzer quälen
ihren Weg durch deine Kehle
du möchtest schreien
und kannst nur wimmern
du möchtest verletzen
und kannst nur stumm
und wehrlos dastehen
du blickst ein letztes Mal
auf den grauen Stein
auf dem so wenig steht
und der doch
dein ganzes Leben beinhaltet

nun ist es für dich vor...

Read More

Freiheit

Vom Schmerz zerfressen,
Am Boden kauernd, wimmernd, schweigend,
Mehr sagend als je zuvor.

Bloßgestellt und gedemütigt.
Alles zerstört, die Mauern des Totschweigens,
Der eigenen, erbauten, fiktiven Welt.

Offenbarter geschändeter Körper,
aufgebarte Seele, bereit
zu entwenden, zu zertreten, zu heilen?

Aufgegeben verlassen, einsam,
verstümmelt, gequält, gepeinigt,
verraten, verloren ? F r e i !

Von Nefarius

Read More