Category Rollenspiele

Auge und Klaue (Warhammer Fantasy; 18+)

1. Prolog: Friedliche Zeiten

In der seichten Abendluft lag der schwere Geruch der verblühenden Sommerblüten und feuchter Nebel begann sich über den Boden zu winden um das seichte Gras zu umgarnen.

„Steffan! Komm schon! Das Essen wird kalt! Oder willst du dass die Monster dich holen?“ Die Stimme seiner Mutter hallte über das Feld, sie klang nicht zornig, vielmehr belustigt über ihren streunenden Sohn, als der Junge über einen der letzten Zäune kletterte.

Der kleine Hof der Familie befand sich in den äußeren Gebieten einer recht gewöhnlichen Stadt des Imperiums. Altdorf war weit weg, aber auch Krieg und Intrigen, von denen der Junge nichts wusste...

Read More

Wo die kleinen Vampire herkommen 2

Ventrue: Ich danke euch allen für euer Erscheinen. Ich habe dieses Treffen einberufen um ein WEITERES Problem zu lösen, welches wir mit unseren… Kindern…

Toreador: Du hast unsere ungeteilte Aufmerksamkeit, wie immer. Bitte fahre fort.

Ravnos: (Ein arschküssendes Geräusch und ein rollen von Zigeuner Augen)

Malkav: (packt Ravnos bei den Wangen und gibt ihm einen Kuss mitten auf dem Mund)

Ravnos: Bäh!! (Spuckt aus und rennt hinter Malkav her, der schnell wegläuft) Ich Leg dich um du verdammter Bastard!

Ventrue: GENUG!! (steht auf) Ravnos BITTE setz dich hin. Malkav. (zeigt auf ihn) Da hin… direkt neben Brujah.

Brujah: (lächelt und tätschelt den Sitz neben ihm und veranlasst Malkav sich hinzusetzten)

Ventrue: Wie ich vor diesem AUSBRUCH feststellte (ein strenger Blick zu Malkav) haben ...

Read More

Wo die kleinen Vampire herkommen 3

Ventrue: Meine Damen und Herren. Wir haben ein neues Problem. Unsere Kinder wollen nun wissen wie wir uns voneinander Unterscheiden… was uns einzigartig macht.

Toreador: Das ist einfach… wir sind alle einzigartige… besonders… schön auf unsere eigene Art und Weise sind wir –

Brujah: Halt dein Maul. Er meint was die CLANS unterscheidet du verschwendete Unterhose.

Malk: Verschwende niemals Unterwäsche… In dieser Jahreszeit sind sie zu schwer zu finden.

Ventrue: Genau Brujah. Was uns… in eine eigene Kategorie steckt. Was uns ausmacht. Unseren CLAN.

Brujah: Jaaa… noch eine weitere Möglichkeit für die Sterblichen uns zu entdecken.

Malk: Welche Sterblichen?

Brujah: Halts Maul bevor ich dich zerquetsche du kleiner Spinner.

Ventrue: (Seufzt) Irgendwelche Vorschläge?

Toreador: Besondere Kleidun...

Read More

Wo die kleinen Vampire herkommen 4

Samstag (Poker)Nacht

Ungefähr 03:42 Uhr morgens

Im Unterschlupf des Vorsintflutlichen der Gangrel

Die Szene:

Eine große ägyptische Pyramide, wir sind im Inneren. Es ist ein großer Raum, bedeckt mit Staub; antike Gräber umgeben die Wände, der gesamte Raum riecht nach Verfall und Tod. In der Mitte des Raumes sitzt eine Gruppe von Vampiren, sie spielen Karten. Ein einzelnes Licht hängt von der Decke herab und beleuchtet die gesamte Szenerie.

Gangrel: Ich halte dein Chicago und erhöhe um den Schwarzwald.

(lange Stille)

Tremere: Halte deinen Schwarzwald und erhöhe um die Mona Lisa.

Toreador: Das kannst du nicht machen.

(kurze Stille)

Tremere: Wie bitte?

Toreador: Das kannst du nicht machen.

Tremere: Warum nicht?

Toreador: Die Mona Lisa gehört mir.

Tremere: Das weißt du nicht!

Toreado...

Read More

Wo die kleinen Vampire herkommen 1

Ventrue: In Ordnung, meine Damen und Herren, nehmen Sie Platz. Ich nehme an, Sie fragen sich, warum ich Sie alle hierher gerufen habe.

Toreador: In der Tat! Ich habe in zwei Stunden eine Verabredung, die ich einfach einhalten muss, und ich möchte nicht zu spät kommen.

Ventrue: Ja, ja. Ruhe bitte (Klopfgeräusche). Nun, ich weiß nicht, wie das bei Ihnen ist, aber meine Nachkommen haben begonnen, mit recht…, nun…, hhm… beunruhigende Fragen zu stellen und ich…

Malkav: Sag ihnen einfach, wenn sich Mami und Papi sehr lieb haben…

Ventrue: Seien Sie still, Malkav. Nun, sie wollen wissen, wo wir herkommen, warum, wie, und all das. Ich denke, es ist Zeit, dass wir eine Antwort für sie finden.

(Stille)

Brujah: Also, was wollen Sie? Wir ficken nicht herum!

Saulot: Etwas gewählter, bitte...

Read More

Bräute im Rollenspiel

Rollenspielende Frauen sind im Augenblick ein heiß diskutiertes Thema. Das waren sie schon seit die erste Generation der (männlichen) Rollenspieler alt genug war sich für Mädchen zu interessieren. Irgendjemand schaute damals in die Spielrunde und dachte: „Mann, ich wünschte ein paar Bräute würden mit uns rumhängen!“ Auch die Spielehersteller bemerkten dies und dachten: „Mann, ich wünschte zweimal so viele Leute würden meine Spiele kaufen!“

Zwei verschiedene Strategien wurden entwickelt. Erstens: Füge Dinge in die Spiele ein, die den Bräuten gefallen. Zweitens: Entferne, was ihnen nicht gefällt.

Aber wenn Rollenspieler wirklich gewusst hätten, was Bräute mögen, dann hätten sie wohl kaum ihre Jugend damit verbracht mit einem Haufen Freaks rumzuhängen, die so tun als wären sie El...

Read More

Heinz Sielmnann im Reich der Rollenspieler

Guten Abend meine Damen und Herren,

heute möchten wir uns bei unserem Ausflug ins faszinierende Reich der Tiere, einer ganz besonderen Spezies zuwenden, dem Homo loquiens vulgaris, oder zu deutsch dem gemeinen Rollenspieler.

Diese interessante und überaus faszinierende Lebensform verdient unser aller Beachtung, besonders wenn man bedenkt, dass sie in unseren heimischen Breiten nur noch in sehr kleinen Populationen von 3-7 Einzeltieren je Revier auftreten.

Aber beobachten wir nun diese possierlichen Wesen in ihrem natürlichen Lebensraum. Dort um diesen Tisch drapiert sehen sie fünf Exemplare dieser außerordentlich seltenen Gattung...

Read More

Tagebücher aus dem Blutsumpf von Cpt. Oaktree

1. Eintrag:
Wir wurden verschifft. Ich hätte nicht gedacht, das so viele von uns schon in den ersten
Wellen waren.
Ich bin Militärarzt. Mein Vater wollte unbedingt, das ich, der Tradition der Familie folgend,
Arzt werde. Sogar mein Großvater selbst war Medizinmann bei irgendeinem der
Indianerstämme. An dieser Stelle: Vielen Dank!! !
Ich wollte eigentlich zur Army und mein Land schützen. Am liebsten zu den Green Berets …
Ja, das sind echt klasse Typen. Von denen hatten wir auch fünf auf unserem Schiff.
Schweigsame Jungs. Nicht anders zu erwarten, als Einzelkämpfer. Doch wenn sie mal
Humor gezeigt hatten dann richtig klasse. Na ja nicht jeder mag diese Art von schwarzem und
sarkastischem Humor. Zum Beispiel gestern, da ging ein Private über Bord und das einzige,
was der Kerl von den ...

Read More