Category Liebe

Die Zeit mit Dir…

Die Zeit mit Dir war wunderschön
Wir haben viel gelacht,
aber auch geweint.
Wir haben viel geredet,
aber auch geschwiegen.
Wir haben viel geküsst, geliebt,
aber auch geschrien.
Und wenn manche Tage auch so leidvoll waren
möchte ich keinen missen.
Wir waren verrückt nacheinander
weißt Du noch?
Es war wunderschön mit Dir
und dafür möchte ich Dir danken.

Read More

Unglückliche Liebe

Der Kuss von Dir berührt mein Herz,
sehn mich nach dir, bin wie von Sinnen
der letzte Kuss, erfüllt von Schmerz
ein letztes Mal der Zeit entrinnen.

Mein Herz zerreißt für alle Zeit
bin einsam und allein
seh Dich in meiner Einsamkeit
will immer bei Dir sein.

Ein Moment mit Dir voll Glück
voll Wärme und Geborgenheit
war nur ein kurzer Augenblick
fürs jetzt und für die Ewigkeit

Read More

Das Ende einer Liebe

Das Ende einer Liebe
ist
die Voraussetzung
für den Beginn einer neuen,
ist
der Grund
von Traurigkeit und Enttäuschung,
ist
der Zusammenbruch
einer guten Vergangenheit
und
das Zögern
vor dem Aufbau
einer besseren Gegenwart.

Read More

B.

Es war das Leben, das mich schwächte,
mit Leid und Elend an mir rächte.
Die Qual der Hölle ich erduld?
ohne meine eig´ne Schuld.
Es war die Liebe, die mich trieb,
in den Himmel ich es schrieb,
dass ich ihn liebe und begehre,
auch wenn ich mich dagegen wehre.
Meine Liebe hat er geschunden,
doch habe ich sie neu gefunden!!

Read More

Ohne Titel

Ich atme den süßen Atem,
der deinem Munde entströmt.
Ich gewahre deine Schönheit an jedem Tag.
Es ist mein Verlangen,
dass ich mit jugendlichem Leben
von neuem erfüllt werde
durch deine Liebe.

Gib mir deine Hände, die deine Seele halten,
dass ich sie empfange und durch sie leben möge.
Berufe dich auf meinen Namen bis in alle Ewigkeit,
und es soll niemals misslingen.

Read More

Liebe heißt…

Liebe heißt schenken.
Und heißt geben.
Und sei es auch das eigene Leben.
Liebe heißt, ohne viel zu fragen
für einander jedes Kreuz zu tragen.
Liebe heißt verstehen und verzeihen.
Und täglich neu sein Herz verleihen.
Dieses eine Wort auf dieser Welt,
zählt mehr als Reichtum und als Geld.
ICH LIEBE DICH !!!

Read More

Nur ein Traum

Geheimnisvolle Stille die mich umringt,
wenn mit der Nacht ein Traum beginnt.
Gedanken trennen sich von der Wirklichkeit
die Realität erscheint so endlos weit.
Ein Strudel der Gefühle die ihre Kreise ziehen,
Gedanken der Angst, die unsicher fliehen.
Zwei Herzen, die aus Sehnsucht weinen
sich aus Hoffnung vereinen,
schließen ein Band, das Gefühle verbindet,
das Nähe und Geborgenheit wiederfindet,
ohne nach der Vergangenheit zu fragen,
um Schmerz und Kummer fortzutragen.
Doch mit dem Morgengrauen sind die Bilder erloschen,
haben jenes Band gebrochen.
Langsam nur geht der Schatten der Nacht
benommen noch gefangen erwacht.
Eine einsame Träne verweilt noch auf meinem Kissen,
doch mit dem zufriedenen Gefühl Dich wenigstens als Freund zu wissen.

Read More

Gefühle

Dunkel der Nacht,
Herz mit Kälte bedacht.
Sinn des Lebens nicht erkannt,
in Einsamkeit verrannt.
Schmerz leise verschwunden,
Deine Augen gefunden.
Zum Lachen gebracht,
Licht der Liebe entfacht.
Wege durch Zeit gespalten,
mich nicht festgehalten.
Spuren ins Herz gebrannt,
meine Gedanken begannt –
und schreckliche Sehnsucht entflammt.

Read More

Angst

Du hast gesagt
„Du machst mir Angst.“

Ich werde es
nie vergessen
das Entsetzen
die Furcht
die sich in
deinen Augen
spiegelte

ein Schleier
der Bestürzung
der sich
durch diese wunderschönen
traurigen Augen
zog

kurz
kaum wahrnehmbar
doch nicht zu leugnen

und ich
war es
die dich verängstigte

wie immer
so scheint es

die Worte
so zögernd und furchtsam
kamen sie
über zarte Lippen

Unsicherheit
auf deinem schmalen
anmutigem Gesicht

du versuchst
immer noch
die Konsequenzen abzuwägen
die diese Worte
nach sich ziehen könnten
trotz deiner
entsetzlichen Angst
vor mir

und so
bleibt mir
nichts Anderes
als zu antworten
ebenso unsicher
und entsetzt

„Ich mache mir auch Angst.“

Von Nefarius

Read More

Schwimmen

Halt mich
Wenn ich in deine Augen sehe,
versinke ich in ihnen.
Darf ich mich in ihnen verlieren?

Mich fallen lassen, ohne den Abgrund zu sehen,
ungewiss fallen zu können.
Ich will dich beschützen, aber
Ich bin selbst unfähig, zu leben.
Ich will mich in deinen Augen verlieren…
Mein Ich verlieren,
das Ängstliche.
Lass niemals los,
halt dich nicht zu fest..
Das war meine Philosophie.
Zwischen gehen und stehen,
zwischen fallen und halten.

Ich möchte in deinem Blick versinken.
Rette mich!
Lass uns frei sein,
fliegen wie Vögel,
schwimmen im weiten Meer,
streunen wie Katzen
auf offenen Straßen..
Ich will wie ein Neugeborenes sein.
Mich in deinem Blick verlieren,
in deinen Augen versinken,
von deinen Armen umschlossen und
von dir geliebt zu werden.
Das ist mein Wunsch.

Ich bin bedürftig, in...

Read More